Weltnotwerk e.V. Solidaritätsaktion der KAB

Peru: Verbesserung der Hörfähigkeit

Partnerorganisation vor Ort: 

Centro de Desarrollo Humano (Zentrum für menschliche Entwicklung) Carmen Garrido

 

Partnerorganisation in Deutschland: KAB Diözesanverband Freiburg

 

Engagement seit: 2014

 

Aktuelles Projekt: Kampagne zur Verbesserung der Hörfähigkeit (2021-2023)

 

Inhalte/Ziele:

Das Hörgeräteprojekt des Vereins Carmen Garrido befindet sich im Gesundheitszentrum der Pfarrei San Gabriel, Villa Maria del Triunfo, in der Diözese Lurin (Süd-Lima mit ca. 2 Mill. Einwohnern, welche sich in der Situation der Armut oder sogar extremer Armut befinden).

Im Dialog mit der KAB Freiburg entstand das Projekt. Die erste Phase bestand in der Implementierung der Hörgerätewerkstatt zur technischen Betreuung von Hörgeräten als notwendige Ergänzung des auf Hörschwierigkeiten spezialisierten medizinischen Dienstes.

In Kooperation mit einer HNO-Ärztin des Hospital Dos de Mayo wurden Mitarbeiter des Gesundheitszentrums und des Projekts ausgebildet und geschult. Ferner wurde ein Hörgeräteakustiker in Mexico aus- und fortgebildet. Unter fachkundiger HNO-ärztlicher Leitung wird so eine medizinisch fundierte Leistung angeboten.

 

Das Projekt ist einzigartig in Peru, da die Empfänger/Patienten keine anderen Möglichkeiten finden, Hörgeräte zu erhalten. Präventions- und Schulungsveranstaltungen werden vom Staat ebenfalls nicht angeboten. Hörgeräte sind für die Menschen der Slums wie auch für die überwiegende Mehrzahl der Einwohner Perus finanziell einfach unerschwinglich.

 

Die KAB Freiburg hat ein Netzwerk zur Beschaffung von gebrauchten Hörgeräten aufgebaut. Es werden ausschließlich von Hörgeräteakustiker überprüfte und voll funktionsfähige Hörgeräte kostenlos an das Projekt abgegeben.

Die Untersuchungen der Patienten (hauptsächlich Kinder und Jugendliche sowie Ältere) ist kostenlos. Die Geräte werden gegen eine ganz geringe Gebühr überlassen (stolze Peruaner wollen nichts geschenkt bekommen!).

 

Gerade hörgeschädigten Kindern und Jugendlichen wird mit der Anpassung von Hörgeräten eine große Chance an der Teilhabe der Gesellschaft und in vielen Fällen auch der Zugang zur Schule und ggfls. einer beruflichen Ausbildung ermöglicht.

 

Seit Beginn des Projekts wurden ca. 1200 Hörgeräte verabreicht. Neben der Zuteilung wird seit drei Jahren auch sehr großen Wert auf Prävention und frühzeitige Erkennung von Hörschäden gelegt. Dazu werden u.a. an Wochenenden Seminare von den Projektmitgliedern in den Pfarreien der Region angeboten.

 

Das Projekt wird u.a. aus Mitteln der KAB Freiburg, des Weltnotwerks sowie Zuwendungen und Spenden finanziert und ist nicht auf Gewinn ausgerichtet.

 

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

Adresse

Weltnotwerk e. V.

Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
phone: +49 152 598 180 47 (bitte beachten, dass sich die Tel.nr. geändert hat)
mail: info@weltnotwerk.de

Die Geschäftsstelle ist von Montag bis Donnerstag in der Regel von 10 bis 15 Uhr erreichbar.