Weltnotwerk e.V. Solidaritätsaktion der KAB

flaues Lieferkettengesetz - Petitionsaufruf

 

Im Sommer dieses Jahres hat die alte Bundesregierung erstmals ein bundesdeutsches Lieferkettengesetz auf den Weg gebracht. Der AK-Madagaskar hat in einer Erklärung seine Enttäuschung über das Gesetz zum Ausdruck gebracht und angekündigt, nun auf die Initiative des Europäischen Parlaments zu setzen, das deutlich schärfere Regelungen festlegen kann. Um die Menschenrechtsverletzungen innerhalb der globalen Lieferketten zu beenden, hat schon im März das EU-Parlament mit großer Mehrheit die Kommission und damit Ursula von der Leyen aufgefordert, einen Vorschlag für ein EU-Lieferkettengesetz vorzulegen. Doch die EU-Kommission hat ihren Entwurf dazu bereits zum dritten Mal in diesem Jahr verschoben. Ihr Vorgehen ist völlig intransparent.

Das dürfen wir nicht hinnehmen!

Wir bitten Euch daher, mittels Eurer Unterschrift unter eine Petition – gestartet von der Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt - die EU-Kommission endlich zum Handeln aufzufordern.

Der Link zur Petition >>> https://mtc-madagaskar.de/madagaskarteam/Unsere-Kampag/

Illustration von Max Holl. Grundrechte bei KAB Eichstätt. Genehmigung für diese Veröffentlichung liegt vor.

Inter(+)aktiv

Treten Sie mit uns in Kontakt

Adresse

Weltnotwerk e. V.

Bernhard-Letterhaus-Str. 26
50670 Köln
phone: +49 221 77 22 144
mail: info@weltnotwerk.de

Die Geschäftsstelle ist von Montag bis Donnerstag in der Regel von 10 bis 15 Uhr erreichbar.